Samstag, Januar 05, 2019

Jahresrückblick, Highlights und Flops (Teil 2)

Wie bereits angekünigt folgen jetzt meine absoluten Jahreshighlights. Und falls ihr euch meinen letzten Post angesehen habt, konntet ihr da ja schon sehen, dass ich im letzten Jahr so einige 5-Sterne-Rezensionen vergeben habe, einfach weil ich so viele gute Bücher gelesen habe. Wobei ich natürlich gestehen muss, dass es nur einige wenige in mein Jahresranking geschafft haben. Nämlich folgende:






Das erste Buch an das ich dabei denken musste, war für mich eine totale Überraschung und außerdem das Debüt der Autorin. Aber kurz nachdem ich mit dem Lesen angefangen hatte, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Es war spannend, humorvoll, spektakulär und in meinen Augen absolut mitreißend: Die Rede ist natürlich von Julia Dippels Izara! (Übrigens war der zweite Teil mindestens genauso gut!)




Eine weitere Reihe, an die ich sofort denken musste war die Romanze rund um Tate und Mitchell (also Temptation 1 - 3) aus dem Sieben Verlag, der mir bis dato auch komplett unbekannt war. Deshalb ein Hoch auf NetGallay, manchmal entdeckt man da echt die besten Bücher. Außerdem habe ich vor kurzem erst erfahren, dass die Reihe auch noch fortgesetzt wird! Yes!




Meine nächsten Lieblinge habt ihr bestimmt schon einmal irgendwo gesehen, oder nunja mich eben davon schwärmen gehört. Denn Brittainy C. Cherry ist eine wahre Meisterin auf ihrem Gebiet, ihre Bücher sind unglaublich gefühlvoll und schaffen es immer wieder mich komplett vom Hocker zu hauen. Zudem durfte ich sie persönlich auf der FBM treffen und sie ist eine wundervolle und sympathische Person.



Und das nächste Schätzchen, dass es in mein Ranking geschafft hat ist Lin Rinas Animant Crumbs Staubchronik. Dieses Buch hatte etwas magisches, die Liebe zum Geschriebenen quoll quasi aus jeder Seite und der mürrische Mister Crumb war für mich das perfekte Gegenstück zur buchverliebten Protagonistin. (Weshalb ich mir dieses Buch natürlich auch auf der FBM habe signieren lassen).




Diese beiden Bücher habe ich jetzt spontan auch noch auf die Liste gepackt, da sich mich total überrascht und begeistert haben. Outliers habe ich innerhalb von zwei Tagen durchgesuchtet, was in den letzten Monaten wirklich selten vorgekommen ist. Player war genauso gut, nur eben mit einer ganzen Prise Humor und Leidenschaft.




Und im dritten und letzten Teil rund um meinen Jahresrückblick werde ich euch noch meine Flops des letzten Jahres vorstellen, denn diese gab es leider auch. 

Liebe Grüße
Eure Jana
Januar 05, 2019 / by / 0 Comments

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen