Samstag, Januar 13, 2018

[Rezension] Preppy - Er wird dich erlösen





Autor: T. M. Frazier
Titel: Preppy – Er wird dich erlösen
Originaltitel: The Life and Death of Samuel Clearwater (King Series Book 7)
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 7. September 2017
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3- 736305427
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 207 Seiten






Es geht nicht immer darum, für wen du sterben würdest. Manchmal geht es auch darum, für wen du töten würdest. Und ab und zu einfach nur darum, für wen du leben würdest.

Für Preppy und Dre war das Glück zum Greifen nah. Doch ein unachtsamer Moment genügt, dass plötzlich alles wieder auf dem Spiel steht. Dre ist verschwunden, und Preppy weiß nicht, ob er sie jemals wiedersehen wird. Doch aus dem fremden Mädchen von damals ist seine Liebe, seine Frau, seine Familie geworden - alles was zählt. Und Preppy wird nicht aufgeben, bevor er sie gefunden hat.
Er wird seine Familie retten - und sich bitter rächen!




Genau wie die anderen beiden Teile rund um Preppy und Dre, passt auch dieses Cover perfekt zur Reihe, sodass man auf den ersten Blick sehen kann, dass diese drei Bücher zusammengehören. Neben den sonst schwarz-weißen Cover sticht der grüne Titel umso mehr hervor, nimmt den außergewöhnlichen Tattoos im Hintergrund aber nicht die Show.



Genau wie in den fünften und sechsten Band geht es auch im siebten Teil der King-Reihe um Andrea – kurz Dre – und Samuel Clearwater, der aber eher unter dem Namen Preppy bekannt ist. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint Dres und Preppys Glück vollkommen, gemeinsam mit ihrem Adoptivsohn Bo und Preppys neu entdeckten Bruder Kevin, sowie deren Hausschwein Oscar versuchen sie ihr halbwegs normales Leben zu genießen. Doch schnell müssen sie feststellen, dass noch immer jemand aus Dres Vergangenheit nach ihrem Leben trachtet und genauso schnell wird aus dieser schlimmen Vorwarnung bitterer Ernst, als Dre entführt wird. Doch spätestens dabei wird klar, wie sehr der leicht durchgeknallte Preppy seine Frau liebt und wie weit er bereit ist zu gehen. Im Gegensatz zu Andreas Anfängen fällt auch bei ihr auf wie sehr sie sich verändert hat, aus dem heroinsüchtigem Mädchen ist eine starke selbstständige Frau geworden, die ebenfalls bereit ist alles für ihre angeheiratete Familie zu tun.



Zwar finde ich, dass es in diesem Buch kaum neue Erkenntnisse bezüglich Andrea und Preppy gibt und die Reihe meines Erachtens nach auch schon nach dem sechsten Band hätte enden können, aber dennoch muss ich gestehen, dass ich diese brutalen, oftmals vulgären und mehr als blutigen Bücher von T. M. Frazier einfach liebe. Auch wenn dieses Buch auch recht kurt war, fand ich es super, wie die Autorin die Charaktere aus den anderen Teilen dieser Reihe mit eingebracht hat und wie sich eigentlich alle dieser Charaktere weiterentwickelt haben. Auch mangelte es nie an Spannung oder Leidenschaft und die Autorin schaffte es mit ihrem flüssigen Schreibstil einen zum weiterlesen zu animieren.


Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen