Donnerstag, Januar 18, 2018

[Rezension] Lions - Wilde Begierde



Autor: G. A. Aiken
Titel: Lions – Wilde Begierde
Originaltitel: The Mane Squeeze
Gattung: Romatasy
Erscheinungsdatum: 12. März 2013
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492269056
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 7,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 432 Seiten




Gwen O’Neill hat in den Straßen von Philadelphia gelernt, sich zu verteidigen. Doch was richtet man gegen einen gut aussehenden Jungen aus, der sich in einen riesigen Grizzly verwandeln kann? Vor allem, wenn der einen echten Faible für Honig, Elch und – sie selbst entwickelt? Trotz alledem ist die Halblöwin und Halbtigerin fasziniert von ihrem neuen ständigen Begleiter – nicht zuletzt, weil die beiden eine wilde Begierde zueinander erfüllt. Zu schade, dass Katzen nicht an die große Liebe für die Ewigkeit glauben … oder könnte Gwen da eines Besseren belehrt werden?



Neben einer dunkelhaarigen Schönheit, sieht man zwar das Antlitz eines Löwen, was nicht ganz zu der halb Tiger halb Löwin Gwen passt – auf der anderen Seite aber zum Reihentitel Lions passt. Zudem sind auch die Farben stimmig und das o bei Lions enthält ebenfalls einen kleinen Löwenkopf, was wiederum ein süßer Zusatz ist.




Da hätten wir zum Einen die taffe, selbstständige und Ärger magisch anziehende Gwen. Doch Gwen ist auch wahnsinnig vielseitig, was man daran merkt, dass sie sowohl im Frisörsalon ihrer Mutter gearbeitet hat, gemeinsam mit ihrer besten Freunden erfolgreich als Klempnerin tätig ist und außerdem noch bei den sogenannten Derby-Rennen mitmacht.

Ihr gegenüber steht der sexy, zurückhaltende, kreative und teils unbedachte Grizzly Wandler Lochlan – kurz Lock. Dieser ist nicht nur unglaublich stark, sondern verflucht hinreißend, egal ob es dabei um seine Liebe zu Honig, seinem entspannten Zehspielereien oder seinen wunderbaren Holzarbeiten geht.

Zusammen sind die beiden auf den ersten Blick wie Feuer und Wasser, aber je öfter sich die beiden necken, dumme Sprüche an den Kopf werfen oder ganz simpel Zeit miteinander verbringen, desto mehr muss man dieses Pärchen einfach lieben.



Um es hier ein wenig kürzer zu machen: Ich liebe dieses Buch! Vor allem G. A. Aikens Schreibstil, der so voller Humor und Witz ist, dass man immer wieder laut lachen muss, auch wenn man es eigentlich vermeiden will. Außerdem liebe ich Lock, er ist ein so sympathischer und vielseitiger Charakter, sodass man gar nicht anders kann als ihn ins Herz zu schließen. Zwar muss ich sagen, dass ich schon Teile dieser Reihe kenne die bei Weitem mehr Spannung aufzuweisen hatten, aber der Humor in diesem Buch macht das locker wieder wett.


Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.
Januar 18, 2018 / by / 0 Comments

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen