Rezension zu THIRDS (Band 3)



Autor: Carlie Cochet
Titel: THIRDS – Verlassen & Verloren
Originaltitel: THIRDS – Rack & Ruin
Gattung: Liebesroman (Male/Male)
Erscheinungsdatum: 04.05.2017
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-736305533
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 242 Seiten




Nachdem das Team um Sloane und Dex den Kopf einer Terroristengruppe unschädlich gemacht hat, kehrt noch immer keine Ruhe in New York ein. Im Gegenteil: Die Straßen der Stadt sind gefährlicher denn je. Zwar ist der Orden von Adrasteia führerlos, aber das macht ihn nur noch aggressiver. Und während Dex und Sloane alles daran setzen, ihre verbotene Beziehung geheim zu halten, kommt es noch schlimmer: Ein Mitglied der THIRDS scheint den Orden mit Informationen zu versorgen und sie müssen den Verräter unter ihren Kameraden suchen. Schon bald steht wesentlich mehr auf dem Spiel als ihre Liebe...


Genau wie die beiden Vorgänger zeigt auch dieses Buch einen schwarzen Panther und einen Mann. So lässt sich zwar sagen, dass es auf den ersten Blick gut aussieht, auf der anderen Seite stimmt das Cover so nicht ganz da Sloane ja eigentlich ein Jaguar ist und soweit ich mich erinnern kann auch noch kein Panther vorkam. Dennoch liebe ich die Farben, die allerdings durch die dunklen Abschnitte sehr geheimnisvoll und düster rüberkommen.




Genau wie die ersten beiden Bände der Reihe dreht sich dieses Buch hauptsächlich um Sloane und Dex, die ihrer Beziehung aber vor ihren Teamkameraden geheim halten, da Beziehungen unter Kollegen nicht erlaubt sind. Genau wie früher ist Dex, der leicht chaotische, dezent verrückte und humorvolle Mensch, dem eigentlich gar nichts peinlich ist. Im Gegensatz zu ihm ist Sloane der geborene Anführer, eher ruhig, konzentriert und definitiv nicht so kaffeesüchtig wie sein Geliebter. Nach seiner tragischen Vergangenheit fiel es Sloane schwer sich Dex anzuvertrauen, doch vor allem in diesem Band wird klar, dass er Dex komplett verfallen ist und Dex einer der Wenigen ist, dem er alles anvertrauen würde.


Um es einiger Maßen kurz zu machen: Ich liebe diese Bücher! Aber diejenigen von euch, die vor haben sich dieses Buch zu kaufen, sollten vielleicht vorgewarnt werden, denn am Ende erwartet euch der wohl mieseste Cliffhänger überhaupt. Genau wie bei den Vorgängern, sieht man aber auch hier immer mal wieder einige der anderen voraussichtlichen Beziehungen (Cael & Ash), obwohl ich mich schon frage, wann es denn nun endlich um die anderen geht. Dennoch hat die Autorin einen wundervollen, teilweise sehr humorvollen Schreibstil, dazu eine fantastische Welt voller heißer Gestaltwandler und absolut liebenswerte Charaktere, die es einem unmöglich machen das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentare

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog

Books Affairs erster Bloggergeburtstag

2. Gewinnspiel (Bloggerburtstag)