Samstag, Juni 23, 2018

[Rezension] Hades´ Hangmen



Autor: Tillie Cole
Titel: Hades´ Hangmen - Styx
Originaltitel: It Ain´t Me, Babe.
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 7. Juni
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3-736308114
Preis: 3,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 375 Seiten




Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ...
Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!



Ich bin mir zwar nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube als ich vor einigen Monaten das erste Mal die Programmvorschau des LYX Verlages gesehen habe, gehörte dieses Cover zu den ersten, die mir besonders in Erinnerung geblieben sind. Nicht weil es besonders auffällig ist, sondern genau genommen sehr schlicht und unscheinbar wirkt. Aber dieser muskulöse, von einem mehr als einschüchterndem Tattoo bedeckten Männerrücken, mitsamt dem sonst so zurückhaltenden Cover, machte mich sofort neugierig auf den Inhalt des Buches.




Also vorab sollte ich wohl noch erwähnen, dass dieses Buch mein erstes dieser Autorin ist und ich letztlich positiv überrascht worden bin. Tillie Cole hat einen angenehmen wunderbar flüssigen Schreibstil, bei dem die 375 Seiten nur so dahin fliegen. Zudem fasst die Autorin auch gleich mehrere sehr interessante Themen auf, beispielsweise Mae´s Leben in einer Sekte, Styx´ Schweigen oder auch sein Leben als Anführer eines Bikerclubs.

Aufgrund des Inhalts bin ich von einer rasanten, Konflikte hervorrufenden und vielleicht auch brutalen Geschichte ausgegangen und in dieser Hinsicht bin ich nicht enttäuscht worden. Mae ist frisch einer Sekte von Gottes fanatischen Spinnern entkommen und läuft prompt den Hades Hangmen – unter Frührung von Styx – in die Arme. Ohne den blassesten Schimmer, wie es in der „echten Welt“ zugeht, landet sie geradezu in einem Pulk voller Sünden, Sex, Alkohol und Mord, nichts davon ist den Hades Hangmen ein Fremdwort. Doch Mae ist eine Kämpfernatur, auch wenn ihre schwere Kindheit etwas anderes vermuten lässt. Außerdem kann sie sich anpassen, ist durch ihr Leben in der Sekte allerdings etwas naiv.

Styx hingegen muss sich gerade dadurch, das er nicht reden kann, beziehungsweise nicht reden will, besonders beweisen. Denn sein Leben als Anführer der Hades Hangmen erfordert hartes Durchgreifen und die Notwendigkeit von Gewalt. Doch Styx kann noch viel mehr, er spielt nämlich auch noch Gitarre und wenn nur Mae oder sein Vize in der Nähe sind, kann er dazu auch noch super singen.

Ich persönlich freue mich jetzt auch schon wahnsinnig auf die Storys von Mae´s Schwestern, weil die Weichen für diese Geschichten schon gelegt sind und zudem wahnsinnig vielversprechend sind.

Wenn ihr die King-Reihe von TM. Frazier kennt und liebt, werdet ihr auch die Geschichte rund um Mae und Styx lieben! Ihr solltet euch vor dem Lesen aber bewusst sein, dass diese Geschichte keinesfalls etwas für zartbesaitete ist. Es gibt Blut, Tod, Folter, Vergewaltigung und jede Menge Action. Da ich mir T.M. Frazier´s Bücher aber gut gefallen haben, kann ich euch versichern, dass auch dieses Buch mich vom Hocker gehauen hat! Ich bin auch jetzt schon total bereit für die nächsten Teile dieser Reihe.

Von mir gibt es aber „nur“ 4,5 von 5 Sternen, weil ich mir vom nächsten Band einfach noch ein wenig mehr Gefühl, mehr Action und noch mehr Spannung erhoffe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen