Sonntag, Mai 13, 2018

[Rezension] Der Glanz der Dunkelheit





Autor: Mary E. Pearson
Titel: Der Glanz der Dunkelheit
Originaltitel: The Beauty of Darkness
Gattung: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 29. März 2018
Verlag: One
ISBN: 978-3-846600603
Preis: 18,00 € (Hardcover) & 13,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 448 Seiten



Lia hat sich entschieden. Statt die Königin an Rafes Seite zu werden, kehrt sie nach Morrighan zurück. Sie muss ihrem Heimatland beistehen, auch wenn das bedeutet, dass sie in die Schlacht ziehen wird. Während sie einer ungewissen Zukunft entgegenreitet, quälen sie viele Fragen. Kann sie den Königreichen Morrighan, Venda und Dalbreck endlich Frieden bringen? Wie soll sie im Kampf gegen den Komizar von Venda bestehen? Und wird es für sie und Rafe eine Zukunft geben?



Nach Vorlage des amerikanischen Covers wurde nun auch der letzte und finale Band dieser Reihe von mir gelesen. Zum Cover kann ich sagen, dass es toll aussieht, super zum Inhalt passt und durch die Muster im unteren Bereich ein gewisser Wiedererkennungswert zustande kommt.



(Achtung Spoiler!)

Puuh, was war das für eine lange Reise, nicht nur für die Leser sondern auch für die Protagonisten der Bücher. Arabella, die erst geborene Tochter Morrighans und Verlobte des Prinzen von Dalbreck ist nicht mehr länger, das unwissende irgendwie fehl am Platz wirkende Mädchen, das sie am Anfang ihrer langen Reise war. Jetzt ist sie die Königin von Venda und hat beinahe alle Reiche zusammen gebracht.

Was habe ich mit diesen Charakteren mitgefiebert, habe gelacht und vielleicht auch hier und da mal ein paar Tränchen vergossen. Allerdings muss ich auch zugeben, dass mir Lia manchmal ganz schön auf den Wecker ging, da sie immer um jeden Preis ihren Willen durchsetzten musste. Aber durchgehend fand ich alle Charaktere authentisch und mehr als überzeugend rüber gebracht. Ich fand es auch nicht überraschend, dass letztlich einige der Protagonisten gestorben sind, denn ein „alles-ist-perfekt-und-niemand-ist-Tod“-Ende hätte so gar nicht zu dieser Reihe gepasst.



Nachdem mich der dritte Band rund um Lia, Kaden und Rafe in eine ausgewachsene Leseflaute gestürzt hat, ich aber unbedingt wissen wollte, wie diese denn nun zu Ende geht, bin ich mit ziemlich gemischten Gefühlen an den finalen Teil herangegangen. Aber um ehrlich zu sein, konnte ich mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören! Und je näher das Ende dieses Buches kam, desto mehr habe ich daran gezweifelt, dass Rafe und Lia noch zusammen kommen – wobei ich darauf seid dem ersten Teil gehofft habe (denn ich war definitiv für Team Rafe, auch wenn ich anfangs dachte, er sei der Attentäter). Besonders ins Herz geschlossen habe ich auch die ganze Welt und die Idee hinter dieser Reihe, weshalb ich mir die Bücher definitiv noch als Print kaufen werde.


Von mir gibt es 5 von 5 Sternen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen