Donnerstag, April 12, 2018

[Rezension] Mein Bullet Buch



Autor: David Singen
Titel: Mein Bullet Buch – Planen, ordnen, notieren
Gattung: Sachbuch
Erscheinungsdatum: 19. März 2018
Verlag: Mosaik
ISBN: 978-3-442393343
Preis: 12,00 € (Broschiert)
Seitenzahl: 224 Seiten





Die Begeisterung für die Bullet-Journal-Idee ist weltweit riesig. Die Mischung aus handschriftlichem Kalender, Tagebuch, To-do-Liste und Ideenkladde ist genial und überzeugend. Wenn nur der hohe Aufwand nicht wäre: Selber eine Struktur anlegen, Jahres-, Monats- und Wochenübersichten zeichnen, Themen ausdenken und Listen schreiben ... Dieses Buch bietet den perfekten Start für alle, die es leichter haben wollen! Alle Kalenderseiten sind vorbereitet, außerdem etliche Listen und Themenseiten, viele Ideen und Anregungen zur individuellen Weitergestaltung. So steht der kreativen Ordnung nichts mehr im Weg!



Zum Cover kann ich sagen, dass es mir die hellen pastellartigen Farben besonders angetan haben, aber auch der Titel, sowie die kleine Büroklammer sehen gut aus und sprechen auch irgendwo für sich. Was mir neben dem Cover noch gefällt ist die Tatsache, dass es sich bei dem Buch um ein Softcover handelt, was das Umblättern sowie Mitnehmen durchaus erleichtert.



Um ehrlich zu sein habe ich mir vom Klapptext und Cover her etwas anderes erwartet. Aber im Grunde genommen finde ich die Idee hinter dem Buch nicht schlecht, dennoch finde ich das der Inhalt nicht wirklich der Grundidee des Bullet Journal entspricht - sondern eher einem Mach-mich-fertig-Buch gleichkommt. Allerdings kann man sich als blutiger Anfänger durchaus einige Ideen abschauen, beispielsweise die „Meine Ziele“-Seiten, „Meine Projekte“, „Mein Verwöhnprogramm“ oder das Balance-Rad. Auch finde ich, dass die Seiten schön übersichtlich, kreativ und besonders leicht nachvollziehbar sind.


Trotzdem gibt es von mir nur 3,5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen