Freitag, Dezember 08, 2017

[Rezension] Try - Versuch es





Autor: Ella Frank
Titel: Try – Versuch es (Temptation 1)
Originaltitel: Try (Temptation Series Book 1)
Gattung: Liebesroman (Male/Male)
Erscheinungsdatum: 01.08.2017
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-864437168
Preis: 12,90 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 356 Seiten


Logan Mitchell ist ein erfolgreicher Anwalt, gutaussehend und liebt Sex. Dabei macht er keine Unterschiede, ob Mann oder Frau, das spielt für ihn keine Rolle. Er lebt frei nach dem Motto: Wenn es dich interessiert, warum solltest du nicht versuchen es zu bekommen. Und im Moment will Logan Tate Morrison.
Tate hat gerade vier Jahre Ehehölle hinter sich und er ist dabei, sein Leben neu zu sortieren. Er nimmt einen Job als Barkeeper in einer noblen Bar an und trifft dort auf Logan Mitchell, ein Stammgast und jemand, der offensichtlich daran gewöhnt ist, immer das zu bekommen was er will. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist groß und die Funken fliegen gewaltig, doch da gibt es einige vermeintlich unumschiffbare Hürden: Tate steht nicht auf Männer, und Logan steht nicht auf Beziehungen …


Zum Cover lässt sich sagen, dass man auf den ersten Blick genau sehen kann, dass es sich bei Try um ein Male/Male (also ein Buch in dem die Liebe zwischen zwei Männern behandelt wird) handelt. Dadaurch dass der Hintergrund schwarz-weiß gestaltet worden ist, sticht natürlich der fett gedruckte Titel des Buches durch seine blau beziehungsweise pinke Farbe besonders hervor.


Zum einen hätten wir da den selbstbewussten Anwalt Logan Mitchell, der eigentlich immer bekommt was er will. Allerdings muss man ihm natürlich zu Gute halten, dass er sich dabei äußerst charmant und clever anstellt, und dabei auch noch umwerfend aussieht. Möglicherweise lässt ihn aber auch sein Erfolg im Job so sicher und teils arrogant auftreten, sodass er letztlich auch versucht den Barkeeper Tate ins Bett zu kriegen.
Im Gegensatz zu Logan lebt Tate in einer schäbigen Wohnung, da er sich vor kurzem von seiner mehr als unsympathischen Frau getrennt hat. Während seiner Schicht in einer Bar lernt er den arroganten Logan kennen. Da er es als Barkeeper aber gewohnt ist stets charmant und höflich zu sein, versucht er zunächst aus dem Anwalt schlau zu werden. Als ihm dann klar wird, dass Logan seine Anmachsprüche durchaus ernst meint, ist Tate zunächst vor allem eines schrecklich verwirrt. Denn zu seinem Leid reagiert alles in ihm auf den attraktiven Fremden, aber eigentlich steht Tate auf Frauen. Zudem kommt er aus einer sehr religiösen Familie, die im Grunde genommen noch immer seiner Ex hinterhertrauert.


Meiner Meinung nach ist Try – Versuch es ein durch und durch gelungener Liebesroman, der allerdings in meinen Augen ziemlich nun ja Sexfixiert ist. Wen aber explizite Szenen, sowie die Beziehung zwischen zwei Männern absolut nicht stört, sollte sich dieses Buch keineswegs entgehen lassen.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen. 

An dieser Stelle noch ein riesiges Dankeschön an den Verlag für mein Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen