[Rezension] Wrong von Jana Aston


 

Autor: Jana Aston
Titel: Wrong – Wenn der Flasche der Richtige ist
Originaltitel: Wrong
Gattung: Erotik
Erscheinungsdatum: 15.09.2016
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag
ISBN: 978-3-86495-265-4
Preis: 12,90 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 300 Seiten


Wenn jemand ein Händchen dafür hat, sich den Falschen rauszupicken, dann bin ich es. Schwul? Weiberheld? Spieler? Muttersöhnchen? Alle zu mir!
Zurzeit bin ich in einen meiner Kunden aus dem Coffeeshop verknallt. Wenn ich auch nur daran denke, was seine schönen Hände mit meinem Körper anstellen könnten, wird mir jedes Mal ganz heiß! Aber das ist natürlich bloß eine harmlose Schwärmerei von mir. Ist ja nicht so, als würde ich Luke jemals außerhalb des Cafés treffen.
Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt, denn unsere Wege kreuzen sich an einem Ort, der meine wildesten Fantasien sprengt. Seine Hände sind plötzlich genau dort, wo ich sie mir gewünscht habe: zwischen meinen gespreizten Beinen. Die Sache ist mir so peinlich, dass ich Luke eigentlich nie mehr wiedersehen will, aber das Schicksal hat offenbar andere Pläne für uns: Als ich in eine Notlage gerate, wird er zum Retter in der Not und wir kommen uns näher.
Was wäre, wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist?



Zunächst einmal sieht man auf den ersten Blick, dass es bei diesem Buch um einen Liebesroman – in diesem Fall beziehungsweise sogar eher um ein Erotik Buch handelt. Pink und Rosa sind die dominierenden Farben und sowohl die Frau als auch der Mann versprechen sinnliche Lesestunden. 




Die weibliche Protagonistin des Buches Sophie ist gerade dabei ihren Abschluss an einer Universität zu machen und verdient sich nebenbei in einem Coffeeshop etwas Geld. Dabei zeigt sich zum einen natürlich, dass sie gut mit Menschen umgehen kann und ihnen gegenüber aufgeschlossen ist. Auch scheint Sophie keineswegs mit Mühe und Not ihren Abschluss zu machen, da immer wieder erwähnt wird, dass sie dafür wohl auch eine Auszeichnung bekommen wird. Im Coffeeshop trifft sie auch immer wieder auf Luke und schmachtet ihn heimlich an.
Im Gegensatz zu Sophie hat Luke bereits einen Job und steht mit seinen 30 Jahren fest im Leben. Er ist unter anderem sehr vermögend, weiß aber auch genau was er will und wie er es bekommt. Luke ist aber auch ein charmanter und sehr bestimmender Mann.


Schlussendlich muss ich aber leider gestehen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Mir fehlte es irgendwie an Konflikten zwischen den beiden Protagonisten, ja es gab Streit, aber der war eigentlich nie etwas tiefergehendes, somit wirkte das ganze einfach nicht bedeutend genug. Die Charaktere fand ich an sich ziemlich gut, doch auch hier muss ich sagen, dass es mir zu oft zu vorhersehbar war.

Deswegen gibt es von mir lediglich 2,5 Sterne.



Kommentare

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog

Books Affairs erster Bloggergeburtstag

3. Gewinnspiel (Bloggerburtstag)