Rezension zu Dangerous Secrets



Autor: Julie Kenner
Titel: Dangerous Secrets
Originaltitel: Sweetest Taboo
Gattung: Erotischer Roman
Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Verlag: Diana Verlag
ISBN: 978-3453359253
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Editon)
Seitenzahl: 304



Alle glauben zu wissen, wer Dallas Sykes ist: ein berüchtigter Milliardär, ein verführerischer Playboy, ein Mann, der alles bekommt, was er will. Aber ich kenne den wahren Dallas – und der ist mit Leib und Seele mein.
Wir haben unsere Geheimnisse sorgsam gehütet, uns im Dunkeln unserem Schmerz und unserer Lust hingegeben. Die Arme des anderen waren eine süße Zuflucht.
Doch wir können uns nicht länger vor der Wahrheit verstecken. Unsere Masken sind gefallen, und wir sind bereit, uns der Vergangenheit und der Zukunft zu stellen.


Ein weitestgehend schwarzes Cover, bei dem durch die dunkle Farbe der Name der Autorin und auch der Titel des Buches deutlich zum Vorschein kommen. Durch die glatte Chiffrierung auf dem gesamten Cover, wird das Buch in meinen Augen noch um einiges aufgewertet. Zudem sollte auch erwähnt werden, dass sich die Covers der drei Teile nur durch die Farbe des Buchstaben S unterscheiden und somit ein hübsches Gesamtbild abgeben. 




(Vorsicht Spoiler!)
Da man sowohl Dallas als auch Jane bereits in den ersten zwei Bänden kennengelernt hat, lässt sich zu den beiden wohl nur sagen, dass sie es ja nun nach all den Schwierigkeiten der letzten Jahre endlich geschafft haben zusammen zu sein. Zwar werden Liebschaften zwischen Geschwistern, ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass die beiden ja eigentlich nur adoptiert sind, von der Presse und letzten Endes sogar von den eigenen Eltern irgendwo niedergemacht werden. Umso besser fand ich es, dass Dallas und Jane entgegen sämtlichen Erwartungen zusammengehalten haben und somit auch um ihr Leben und ihre Liebe gekämpft haben. Letztlich hat Dallas es ja auch fertiggebracht, sich mit seinem Vater zu versöhnen und dafür zur sorgen, dass es keine Geheimnisse mehr zwischen ihm und Jane gibt. Jane dagegen wird wohl in naher Zukunft mit ihrem Buch wieder etwas gute Publicity erlangen und hat mit dem ausgewählten Schauspieler wohl echtes Glück gehabt, da dieser – trotz ihrer Beziehung zu Dallas – weiterhin die Hauptrolle spielen wird.  


(Vorsicht Spoiler!)
Zunächst einmal muss ich zum nun dritten und finalen Band rund um Dallas und Jane sagen, dass ich es ein wenig besser als Band zwei, aber dennoch schlechter als Teil eins fand. Zum einen fand ich es einfach nur total offensichtlich, dass Adele „die Frau“ war und deswegen war das Ende für mich nun nicht sonderlich überraschend. Gleichzeitig jedoch wurde es in diesem Band um einiges spannender und auch der Schreibstil der Autorin sagt mir immer noch zu. Jedoch sprang bei mir der Funke einfach nicht über, obwohl auch ich nicht leugnen kann, dass definitiv Gefühle durchkamen. 

Von mir gibt es 3 von 5 Sternen. 

An dieser Stelle dennoch ein riesiges Dankeschön an das Bloggerportalteam und den Verlag!

Kommentare

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog

Books Affairs erster Bloggergeburtstag

3. Gewinnspiel (Bloggerburtstag)