Sonntag, Dezember 31, 2017

[Jahresrückblick+Dankeschön] Zweitausendsiebzehn


Hallöchen meine Lieben,

wow ich kann es kaum glauben das Jahr 2017 ist so gut wie vorbei. Auch bei mir gab es Höhen und Tiefen und ich erwarte jede Menge vom neuen Jahr. Aber bevor es soweit ist möchte ich natürlich noch einen Blick auf das vergangene Jahr werfen – vor allem in Buchtechnischen Dingen.

Insgesamt habe ich ganze 62 Bücher gelesen.
Ich habe kein einziges Buch abgebrochen.
Zusammen machen diese 62 Bücher sage und schreibe 24.027 Seiten.
Was wiederum bedeutet, dass die Bücher im Durchschnitt 387 Seiten hatten.
Am meisten gelesen habe ich im Januar.
Am wenigsten im November.


Und irgendwie habe ich es sogar geschafft meine Top-Ten Bücher des Jahres rauszusuchen.
Aber auch fünf Bücher, die mich leider sehr enttäuscht haben.

-> diese zeige ich euch aber in einem bzw. zwei extra Posts :D 


Auch dieses Jahr möchte ich mich bei jedem Leser, Autor, Verlag und natürlich auch Blogger für eure Unterstützung und auch die Zusammenarbeit bedanken.

Auf viele weiter Jahre der Zusammenarbeit!

Mittwoch, Dezember 27, 2017

[Rezension] Dioptas - Versuchung der Zeit



Autor: Katharina Santa
Titel: Dioptas – Versuchung der Zeit
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 05.10.2017
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3-736306615
Preis: 4,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 310 Seiten




Leia Stepford wird vom Oberhaupt ihres Volkes auserwählt, im Krieg gegen die Gepardenwandler einen ihrer obersten Soldaten zu verführen und auszuspionieren. Dies ist ihre Chance, endlich die lang ersehnte Freiheit zu erlangen. Doch als der Gepardenwandler Nate ihr bei einem Anschlag das Leben rettet, steht Leia vor einer schweren Entscheidung: Soll sie ihr Volk verraten und stattdessen ihrem Herzen vertrauen? Denn eine Zukunft ohne Nate an ihrer Seite ist für Leia bald schon nicht mehr vorstellbar. Während sie noch zwischen den Fronten steht, holt die Vergangenheit sie plötzlich ein - und damit auch ihre geheime Gabe, die die Macht hat, das Schicksal der verfeindeten Völker für immer zu verändern ...




Das Cover zu Dioptas – Versuchung der Zeit fällt vor allem durch die starken Blautöne und den dazu im Kontrast stehenden auffällig hellen Titel auf. Auch der muskulöse Mann zieht definitiv Blicke auf sich.




Wichtigste weibliche Protagonistin ist Leia, die sich nach nichts mehr als ihrer Freiheit sehnt. Als einfach Soldatin der Fora weiß Leia sich zu wehren und ist es gewohnt Befehlen blind zu folgen – oder sollte dies laut ihres Anführers tun. Doch Leia will den trostlosen Gängen ihrer Volkes entkommen und als sich ihr genau diese Gelegenheit bietet, ist sie bereit alles dafür aufs Spiel zu setzten.

Ihr gegenüber steht der talentierte Nathaniel – kurz Nate, der es mit seinen jungen Jahren bereits an die Spitze des Rudels geschafft hat. Doch Nate ist nicht nur talentiert, sondern auch ein Gestaltwandler und somit eigentlich ein Feind der Foras, doch weder Leia noch Nate können sich der starken Anziehungskraft nicht entziehen.





Also abschließend muss ich leider sagen, dass mich Dioptas nicht ganz in seinen Bann ziehen konnte. Für meinen Geschmack ging es vor allem zwischen Nate und Leia zu schnell voran, außerdem fand ich das man besonders zu Beginn des Buches mit sehr vielen Informationen konfrontiert wurde – was wenn man wie ich den ersten Teil nicht gelesen hat einerseits verständlich ist anderseits ein wenig anstrengend war. Irgendwie kam ich auch nicht so recht in die Geschichte rein, weshalb sich das Buch für mich ein wenig gezogen hat.


Deswegen kann ich leider nur 3,5 von 5 Sternen geben. 

Samstag, Dezember 09, 2017

[Blogger-Adventskalender] Meine Weihnachtstraditionen; Filme & Co.



Hallöchen ihr Lieben,

zu meiner Freude hat Marianne von Book Seduction
auch mich gebeten einen weihnachtlichen Post zu schreiben. Tjaaa um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht so genau worüber ich jetzt schreiben soll, aber ich starte einfach mal mit den alljährlichen Traditionen meiner Familie:

Dazu gehört auf jeden Fall das Essen und wie sich sicherlich schon einige von euch gedacht haben, gibt es auch in meiner Familie fast schon standartmäßig an Weihnachten Würstchen und Kartoffelsalat, während der erste Weihnachtstag mit Gänsebraten, Knödeln und Rotkohl belegt ist. Eigentlich nicht besonderes, wenn man mal bedenkt, dass jede Menge Leute das genauso handhaben, aber es geht ja nicht darum, wie man es macht, sondern mit wem, nicht wahr?

In Richtung Traditionen, würde mir jetzt nur noch einfallen, dass meine Familie und ich uns immer gleichzeitig alle Geschenke geben und dann nacheinander auspacken, sonst war es das trauriger Weise auch schon... Habt ihr denn bestimmte Dinge, die ihr jedes Jahr wiederholt?

An dieser Stelle ist es wohl Zeit für ein weiteres Geständnis 🙈🙊 Gewöhnlicherweise lese ich eigentlich nie irgendwelche weihnachtlichen Bücher zu dieser Jahreszeit. Vielleicht fragt ihr euch jetzt wieso, doch um ehrlich zu sein habe ich darauf selber keine Antwort, es könnte sein, dass es an meinem gigantischen SUB oder der immer viel zu knappen Zeit liegt - was jedem der in seiner Freizeit ließt bekannt vorkommen sollte. Aber wer weiß, vielleicht schaffe ich es im nächsten Jahr mal mich mit einigen weihnachtlichen Büchern einzustimmen. 



Soo kommen wir nun zu Weihnachtsfilmen 💓 da steht bei mir an erster Stelle definitiv Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, dabei will ich selbst gar nicht wissen, wie oft ich diesen Film tatsächlich schon gesehen habe. Dennoch gehört er zu meinen alljährlichen Favoriten.






 


Ironischer Weise hat der nächste Film so gar nichts mit Weihnachten zu tun, wird bei mir Zuhause aber jedes Jahr wieder gerne gesehen - naja zumindest von mir. 
Die Rede ist von dem 1982 erschienenen Zeichentrickfilm "Das letzte Einhorn", obwohl mir bei diesem Film schleierhaft ist, warum ich ihn in meinem Alter immer noch gerne sehe :D 








Mit den vorweihnachtlichsten Grüßen
Eure Jana



Bild 1 Quelle:  https://allevents.in/berlin/drei-haseln%C3%BCsse-f%C3%BCr-aschenbr%C3%B6del-in-concert-berlin-vvk/1744227415874593
Bild 2 Quelle:  http://www.giga.de/webapps/rtl2-live-stream/news/das-letzte-einhorn-im-live-stream-und-tv-heute-an-heiligabend-auf-rtl-2-alle-sendetermine/

Freitag, Dezember 08, 2017

[Rezension] Try - Versuch es





Autor: Ella Frank
Titel: Try – Versuch es (Temptation 1)
Originaltitel: Try (Temptation Series Book 1)
Gattung: Liebesroman (Male/Male)
Erscheinungsdatum: 01.08.2017
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-864437168
Preis: 12,90 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 356 Seiten


Logan Mitchell ist ein erfolgreicher Anwalt, gutaussehend und liebt Sex. Dabei macht er keine Unterschiede, ob Mann oder Frau, das spielt für ihn keine Rolle. Er lebt frei nach dem Motto: Wenn es dich interessiert, warum solltest du nicht versuchen es zu bekommen. Und im Moment will Logan Tate Morrison.
Tate hat gerade vier Jahre Ehehölle hinter sich und er ist dabei, sein Leben neu zu sortieren. Er nimmt einen Job als Barkeeper in einer noblen Bar an und trifft dort auf Logan Mitchell, ein Stammgast und jemand, der offensichtlich daran gewöhnt ist, immer das zu bekommen was er will. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist groß und die Funken fliegen gewaltig, doch da gibt es einige vermeintlich unumschiffbare Hürden: Tate steht nicht auf Männer, und Logan steht nicht auf Beziehungen …


Zum Cover lässt sich sagen, dass man auf den ersten Blick genau sehen kann, dass es sich bei Try um ein Male/Male (also ein Buch in dem die Liebe zwischen zwei Männern behandelt wird) handelt. Dadaurch dass der Hintergrund schwarz-weiß gestaltet worden ist, sticht natürlich der fett gedruckte Titel des Buches durch seine blau beziehungsweise pinke Farbe besonders hervor.


Zum einen hätten wir da den selbstbewussten Anwalt Logan Mitchell, der eigentlich immer bekommt was er will. Allerdings muss man ihm natürlich zu Gute halten, dass er sich dabei äußerst charmant und clever anstellt, und dabei auch noch umwerfend aussieht. Möglicherweise lässt ihn aber auch sein Erfolg im Job so sicher und teils arrogant auftreten, sodass er letztlich auch versucht den Barkeeper Tate ins Bett zu kriegen.
Im Gegensatz zu Logan lebt Tate in einer schäbigen Wohnung, da er sich vor kurzem von seiner mehr als unsympathischen Frau getrennt hat. Während seiner Schicht in einer Bar lernt er den arroganten Logan kennen. Da er es als Barkeeper aber gewohnt ist stets charmant und höflich zu sein, versucht er zunächst aus dem Anwalt schlau zu werden. Als ihm dann klar wird, dass Logan seine Anmachsprüche durchaus ernst meint, ist Tate zunächst vor allem eines schrecklich verwirrt. Denn zu seinem Leid reagiert alles in ihm auf den attraktiven Fremden, aber eigentlich steht Tate auf Frauen. Zudem kommt er aus einer sehr religiösen Familie, die im Grunde genommen noch immer seiner Ex hinterhertrauert.


Meiner Meinung nach ist Try – Versuch es ein durch und durch gelungener Liebesroman, der allerdings in meinen Augen ziemlich nun ja Sexfixiert ist. Wen aber explizite Szenen, sowie die Beziehung zwischen zwei Männern absolut nicht stört, sollte sich dieses Buch keineswegs entgehen lassen.

Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen. 

An dieser Stelle noch ein riesiges Dankeschön an den Verlag für mein Rezensionsexemplar!

Sonntag, Dezember 03, 2017

[Rezension] Die Gabe der Auserwählten




Autor: Mary E. Pearson
Titel: Die Gabe der Auserwählten (Die Chroniken der Verbliebenen Band 3)
Gattung: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 26.09.2017
Verlag: one
ISBN: 978-3-846600528
Preis: 18,00 € (Gebundene Ausgabe) & 13,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 352 Seiten


Lias Kampf geht weiter

Verraten von den Ihren, geschlagen und betrogen, wird sie die Frevler entlarven.

Und auch, wenn das Warten lange dauert, ist das Versprechen groß, dass die eine namens Jezelia kommt, deren Leben geopfert werden wird für die Hoffnung, eures zu retten.

Lia und Rafe konnten aus Venda fliehen, doch verletzt und durchgefroren liegt ein ungewisser Weg vor ihnen. Während sie Rafes Heimat, dem Königreich Dalbreck, Stunde um Stunde näherkommen, spürt Lia, dass sie schon viel zu lang weit weg ist von Morrighan, ihrem Zuhause. Dabei deutet alles darauf hin, dass das Land kurz vor einem Krieg steht. Und obwohl Rafe ihr eine Zukunft als Königin an seiner Seite verspricht, ahnt Lia, dass sie ihrer Bestimmung folgen muss. Sie möchte als Erste Tochter von Morrighan ihrem Volk zur Seite stehen und für ihr Land kämpfen. Aber ist sie bereit, Rafe zu verlassen, um ihrer inneren Stimme zu folgen?


Das Cover zum nun schon dritten Teil dieser Reihe zeigt in erster Linie eine schlanke braunhaarige Frau die ein atemberaubendes blassblaues Kleid trägt, während sie dem Leser ihren Rücken zuwendet. Zudem kann man auch eine schneebedeckte Landschaft und einen wolkenverhangenen Himmel entdecken.


Erste Tochter des Königreichs Morrighan Arabella – kurz Lia – schafft es endlich gemeinsam mit Prinz Jaxon – Rafe genannt – und einigen seiner besten Männer aus Venda zu fliehen. Unterwegs quälen Lia unteranderem Schuldgefühle, aber auch das Wissen das Venda eben nicht nur aus barbarischen Monstern besteht und der Komizar scheinbar ein unbezwingbarer Gegner zu sein scheint. Gleichzeitig muss Lia sich auch ihren Gefühlen für Rafe, aber auch für Kaden stellen. Zudem lernt sie Vendas Tradition lieben und muss – auch wenn eigentlich alles dagegenspricht – ihrer Heimat helfen. Auch wenn das heißt Rafe zu verlassen.
Genau wie Lia muss auch Rafe seine Heimat beschützen – eine andere Heimat – und will so verzweifelt auch Lia beschützen, dass es letztlich in Streitereien mündet. Doch Rafe hat seine ganz eigenen Probleme, denn er muss mit dem Tode seiner Eltern fertig werden und der Tatsache, dass er von nun an der König von Dalbreck ist.




 "Du bist stark, Stärker als dein Schmerz, Stärker als dein Kummer, Stärker als sie."



Abschließend lässt sich von meiner Seite aus sagen, dass dieser dritte Band wohl mehr dazu dient die Protagonisten genauer kennen und lieben zu lernen, die Handlung und leider auch die Spannung bleiben irgendwo auf der Strecke. Dennoch gefällt es mir als Mittelband sehr gut, weil man sich so noch besser in die Charaktere hineinversetzten kann und auch endlich mehr über Rafes Vergangenheit und auch über seine Gefühle gegenüber Lia erfährt. 

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.