Rezension zu Der letzte Schwur





Autor: Nalini Singh
Titel: Der letzte Schwur (Psy-Changeling-Reihe Band 15)
Originaltitel: Allegiance of Honor
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Verlag: LYX Verlag (Bastei Lübbe)
ISBN: 978-3-7363-02976
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) und 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 672



Der Krieg ist vorbei, die Welt, wie sie war, gibt es nicht mehr. Mediale, Gestaltwandler und Menschen stehen vor schweren Entscheidungen, die die Zukunft ihrer Völker maßgeblich beeinflussen werden. Das Dreigruppenbündnis verspricht eine neue Ära der Zusammenarbeit, doch die blutige Vergangenheit und neue Machtansprüche scheinen den Frieden zu zerstören, bevor er eine Chance hat. Nicht alle sind mit der neuen Ordnung glücklich. Aus Angst und Unwissen wollen viele zu den alten Zeiten zurückkehren, wo die Rassen streng getrennt lebten. Dabei ist ihnen Naya, die kleine Tochter von Lucas Hunter, dem Alpha der DarkRiver Leoparden, und Sascha Duncan, einer E-Medialen, ein besonderer Dorn im Auge. Ein Kind, das beide Welten vereint, das sowohl mediale Kräfte besitzt als auch die Gestalt wandeln kann. Ein Kind, das für eine Zukunft steht, die die ewig Gestrigen um jeden Preis verhindern wollen. Daher planen sie, das Mädchen zu entführen. Wird das neue Bündnis angesichts dieser Bedrohung halten oder werden Misstrauen und Angst siegen? Jeder muss seinen Platz in der neuen Welt finden und sich entscheiden: Hoffnung und ein friedliches Zusammenleben oder Misstrauen und ewige Feindschaft.



Im Gegensatz zu den meisten der vorangegangenen Bücher dieser Reihe sticht dieses durch die anderen Farben besonders hervor. Allerdings empfinde ich das nicht als störend, da dieses Buch, laut Autorin, als Abschluss der ersten Staffel gilt und sich somit von mir aus auch gerne etwas von den anderen Büchern abgrenzen darf.
Ich mache, wenn ich das richtige Buch in den Händen halte, noch mal ein besseres Foto, versprochen :)


Da dieses Buch von der Autorin als Abschluss der „ersten Staffel“ veröffentlicht worden ist und sämtliche Charaktere einen kurzen Auftritt hatten, werde ich an dieser Stelle etwas kürzertreten.
Dennoch kann ich sagen, dass ich persönlich der Meinung bin, dass Nalini Singh eine großartige und fantastische Welt geschaffen hat. Auch alle Protagonisten der Bücher muss man einfach ins Herz schließen, egal ob es sich um die vielfältigen Menschen, die gefühlskalten Medialen oder die emotionalen Gestaltwandler handelt. Nalini hat eine ganze Menge unterschiedliche Charaktere geschaffen, doch jeder von ihnen ist absolut einzigartig, hat seine eigenen Schwächen und Stärken und eine ganze eigene Geschichte.


Vorab muss ich gestehen, dass ich – was dieses Buch betrifft – nicht ganz unvoreingenommen bin, da Nalini Singh eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist. Auch Der letzte Schwur konnte mich vollauf überzeugen. Das Buch brachte mich mal zum Lachen, mal zum Weinen, genauso wie ich mir das von einem wirklich guten Buch erhoffe.



Von mir gibt es fünf von fünf Sternen.


An dieser Stelle noch ein riesiges Dankeschön an der Verlag für mein Vorableseexemplar!

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog