Rezension zu King



Autor: T. M. Frazier
Titel: King – Er wird dich besitzen
Originaltitel: King
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 03.11.2016
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3-73630-405-5
Preis: 6,99 € (nur Kindle Edition verfügbar)
Seitenzahl: 430

Inhalt:
Sie braucht einen Beschützer. Er wird ihre Liebe, ihre ganze Welt, ihr King!
Kein Geld, kein Handy, und absolut keine Erinnerung daran, wer sie ist und woher sie kommt: Die junge Doe weiß, dass sie einen Beschützer finden muss, wenn sie hier draußen im Nirgendwo überleben will - koste es, was es wolle. Eine Party des führenden Motorcycle-Clubs der Gegend scheint die perfekte Gelegenheit dafür zu sein, und als sie dort dem berühmt-berüchtigten, am ganzen Körper tätowierten Brantley King in die Arme läuft, spürt Doe augenblicklich, dass sie keinen besseren für diese Aufgabe hätte finden können.
King wird ihr Beschützer, ihr Geliebter, ihr Freund und ihre ganze Welt - aber auch ihre größte Angst, denn auf der Suche nach der Vergangenheit hat alles seinen Preis. Und der Preis ist hoch, denn im Umkreis von mehreren hundert Meilen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass King nichts mehr hergibt, was einmal ihm gehört hat...

Cover:
Düster, geheimnisvoll und sexy, so wie ich die Cover des LYX Verlages kenne und schätze. Das schwarz-weiße Cover mit dem goldenen Schriftzug lenkt den Leser natürlich umgehend auf den Titel, King, der, wie es sein sollte, perfekt zum Inhalt des Buches passt. 



Charaktere:
Die wohl wichtigsten Charaktere des Buches sind definitiv Doe (oder Ramie) und King, die wie ich finde sehr schön und ausführlich beschrieben wurden.
Doe, die vollkommen ohne Gedächtnis, versucht zu überleben und dabei an den allseits berüchtigten King gerät. Der harte Bad Boy, hinter dem so viel mehr steckt als man zuerst ahnte. Je mehr das Buch voranschritt desto mehr kristallisierte sich heraus, dass hinter dem aggressiven und besitzergreifenden Mann eine traurige Vergangenheit und ein weiche Kern steckt. Dagegen wird die erst so verunsicherte Frau immer selbstbewusster und ist bereit sich auch mal mit dem mächtigen King anzulegen.

Fazit:
Ich habe dieses Buch praktisch verschlungen! Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der es einem leicht macht sich innerhalb weniger Seiten in ihr Buch zu verlieben. Sämtliche Protagonisten sind lebensecht und bildlich beschrieben, dazu kommt ein gelungenes Cover. Was mich etwas gestört hat, war das Ende wer hätte auch ahnen können, dass dieses Buch kein Einzelband ist? Jetzt darf ich bis Dezember (einen ganzen Monat!) warten bis der nächste Teil endlich erscheint.

Von mir gibt es 5 von 5 Schlüsseln!  

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog