Rezension zu Für jetzt und immer?

Autor: Zoé Wall 
Titel: Für jetzt und immer? Anna & Fatih 
Gattung: Roman 
Erscheinungsdatum: 15.07.2016 
Verlag: Forever 
ISBN: 978-3-9581-8061-1 
Seitenzahl:E-Buch Text 269 Seite 
Preis (E-Book): 3,99 €





Inhalt:

Anna hat nur ein Ziel: Ein super Abi machen und dann Ärztin werden. Dafür arbeitet sie hart, und dass sie auf der Beliebtheitsskala ihrer Schule ganz unten steht, ist ihr egal. Sie hält die meisten ihrer Mitschüler eh für unreife Typen, die ihrem Ziel nur im Weg stehen würden. Vor allem Fatih Öztürk, den Neuen, der zwar unheimlich gut aussieht, aber auch genauso arrogant ist und Annas Welt gehörig auf den Kopf stellt. Fatih kann immer noch nicht fassen, dass er von Hamburg aufs Dorf umziehen musste und nun unter den Landkindern die Schule beenden soll. Die sind doch alle tierisch verklemmt und leben quasi hinterm Mond. Allen voran Anna, die verwöhnte Streberin des Jahrgangs. Dabei sieht sie eigentlich gar nicht schlecht aus. Doch Fatih hat einen Ruf zu verlieren. Aber eben auch sein Herz …


Cover:

Ein schönes helles freundliches Cover, dass durch einen besonders gut lesbaren Titel ergänzt wird. Auch die beiden Personen im Hintergrund passen zum Inhalt und zeigen deutlich worum es sich im Buch handelt.


Charaktere:

Komme ich als erstes zu Anna, Anna ist ein kluges und sehr zielstrebiges Mädchen, dass vor hat ihr Abi zu beenden um dann Ärztin zu werden. Anna hat mich im Laufe des Buches mit ihrem Geheimnis ganz schön überrascht, auch die Tatsache, dass sie kaum Freunde hat und ihre Familie über eine Menge Geld verfügt kam etwas unerwartet. Aber das fand ich eigentlich ziemlich gut, vor allem wenn man mal bedenkt, dass sich die beiden Protagonisten zu Beginn des Buches vorstellt haben, dadurch bekam man aber dennoch hier und da noch ein paar Überraschungsmomente und Wissenswertes.

Dann hätten ich da noch Fatih, der entgegen meiner Erwartungen eben nicht der typische Bad Boy ist. Klar er hat hier und da schon einen Eintrag in seiner Polizeiakte und ist bestimmt nicht Mr. Unschuldig, aber letzten Endes sieht er ja ein, dass er mit Anna zusammen sein will. Außerdem ist Fatih ja auch noch der Neue an der Schule und erst mit seinem leicht aggressiven Vater frisch eingezogen, doch er schaffte es überraschend schnell Anschluss zu finden und sich zu integrieren.


Fazit:

Ich persönlich finde, dass es ein sehr gelungenes Debüt der Autorin ist und werde natürlich hier und da mal nach einigen weiteren Büchern von ihr Ausschau halten. Die Autorin schreibt flüssig und teilweise mit viel Humor, außerdem hört es sich beim lesen oftmals tatsächlich so an, als würde man sich im Kopf eines Jugendlichen befinden. Was mir auch sehr gut gefallen hat waren die teilweise sehr klischeehaften Szenen dazwischen, beispielsweise Annas Herzschmerz, Fatih der die Kieselsteine an Annas Fenster warf oder einfach Fatihs tolle Liebeserklärung.

Von mit gibt es 5 von 5 Sternen :)

Kommentare

Meine Cuties

Beliebte Posts aus diesem Blog