Samstag, August 27, 2016

Rezension zu Animox

Autor: Aimée Carter
Titel: Animox – Das Heulen der Wölfe
Originaltitel: Simon Thron and the Wolf´s Den
Gattung: Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 22.08.2016
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN: 978-3-7891-4623-7
Preis: 14,99 €
Seitenzahl: 380



Inhalt:

Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?


Cover:

Ein von blauen Tönen dominiertes Cover in dessen Mitte ein Wolf seinen Platz hat. Die Details die man erst bemerkt wenn man mit den Händen darüber streicht, machen das Cover in meinen Augen nur noch schöner.




Charaktere:
Simon Throne ist nicht wie die anderen Kinder in seinem Alter, denn er kann mit Tieren reden. Dadurch wird er an seiner Schule allerdings als Spinner abgestempelt. Zu Beginn des Buches ist Simon weitestgehend eher der zurückhaltende Typ mit wenigen Freunden, der einfach nur versucht sich aus Schwierigkeiten herauszuhalten. Seine Mutter ist selten zu Hause und deshalb lebt er bei seinem Onkel Darryl. Doch je mehr das Buch voran schreitet desto mutiger und selbstbewusster wird er, Simon lernt für die Dinge die ihm etwas bedeuteten zu kämpfen, er lernt das Schmerz und Glück nah beieinander liegen und er ganz gewiss nicht alleine ist.


Fazit:

In meinen Augen ist Animox ein absolut gelungener Auftakt! Der Schreibstil der Autorin ist einfach und wunderbar flüssig zu lesen. Die Geschichte konnte mich von Anfang an in ihren Bann ziehen. Das Cover ist ein Traum und ich erwarte sehnsüchtig den nächsten Teil!

Von mir gibt es fünf von fünf Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen